Selbstbalancierende Rollschuhe von Ninebot/Segway

2. Juli 2018, 15:01 Uhr
Elektrische Rollschuhe Segway Drift W1. Bild: Segway
Elektrische Rollschuhe Segway Drift W1. Bild: Segway
Einer der Träume jedes technisch affinen Jungen war es doch, elektrisch angetriebene Rollschuhe zu besitzen. Die Zeit verging, man wurde älter und vergaß solche schrägen Wünsche. Doch jetzt ist das tatsächlich Realität: Ninebot, der chinesische Aufkäufer von Segway, stellt jetzt elektrische Rollschuhe vor, die sogar selbstbalancierend sind. Paar E-Skates anzuziehen?

Segway Europe hat Ende letzten Monats ein Video mit einer Ankündigung der Segway Drift W1 e-Skates veröffentlicht. Schon nächsten Monat kann man diese Teile live auf der IFA 2018 in Berlin bewundern. Angeblich ist die offizielle Ankündigung auf einer Pressekonferenz während der Messe geplant. Ein echter Hammer also. Wenn Sie sich jetzt fragen, wie die Sache funktioniert und ob solche Rollschuhe nicht gefährlich sind:
Die Firma behauptet, dass der Segway Drift W1 internationale Zertifizierungen wie UL und CE erhalten hätte. Außerdem seien sie leicht genug, um sie in einer Tasche oder mit den Händen zu tragen. Trotzdem gibt es im Netz viele heftige Zweifel an der Praktikabilität der Idee. Es scheint vielen Kommentatoren unvorstellbar, dass man als Mensch gleich zwei selbstbalancierende Bretter zugleich unter Kontrolle halten kann, ohne dabei dauernd zu stürzen und sich oder andere zu verletzen.

Preise und sonstige Details sind bislang nicht bekannt, aber immerhin kann man sagen, dass die Firma Ninebot dank der Übernahme von Segway nicht nur über mehr als 800 Patente, sondern auch über Erfahrung in diesem Bereich verfügt. Es wird also spannend.
 

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel