SECO macht Ihr Unternehmen in drei einfachen Schritten IoT-bereit

26. Februar 2019, 15:19 Uhr
SECO macht Ihr Unternehmen in drei einfachen Schritten IoT-bereit
SECO macht Ihr Unternehmen in drei einfachen Schritten IoT-bereit
Vom 26. bis 28. Februar 2019 findet die internationale Weltleitmesse für Embedded-Systeme Embedded World Exhibition & Conference im Messezentrum in Nürnberg statt. Als namhaftes Unternehmen für elektronische Embedded-Lösungen, das bereits seit vielen Jahren Aussteller auf dieser Fachmesse ist, hat SECO alles daran gesetzt, um den Zehntausenden von Besuchern, die auf der Messe erwartet werden, die neuesten Neuheiten seiner Produktpalette zu präsentieren.
 
Neben einer breiten Palette an Produkten und Serviceleistungen präsentiert SECO seinen IoT-orientierten Service, der darauf abzieht, jedes Unternehmen in drei einfachen Schritten in ein IoT-bereites Unternehmen zu verwandeln, um die Erwartungen zu erfüllen, die an Industrie 4.0 gestellt werden, und das Unternehmen dabei zu unterstützen, sein Potential sowohl im Hinblick auf die Prozessoptimierung als auch die Gewinnsteigerung zu entfalten.
 
Schritt 1: Verbinden der Maschinen im Unternehmen mit den Smart Gateways von SECO
Mit den Smart Gateways von SECO kann die Produktionsstätte des Kunden mit neuen Sensoren ausgestattet werden, die aus der Produktionsstätte eine Smart Factory machen. Möglich ist das durch leistungsstarke und flexible Prozessoren (ARM und x86), volle Konnektivität (2G/3G/LTE, LAN, Wi-Fi, BT) und, was ganz besonders wichtig ist, durch eine schnelle Verknüpfung mit Sensoren und SPSen. Mit der Umsetzung dieser Architektur kann das Unternehmen des Kunden von modernstem maschinellen Lernen profitieren, mit einer Datenverarbeitung, die direkt auf dem Board stattfindet, ohne dass eine umständliche Client-Server-Kommunikation für die Datenanalyse erforderlich ist.
 
Schritt 2: Setup der Geräte mit der Device Manager Web-Plattform
Wenn das Unternehmen des Kunden mit den Smart Gateways von SECO ausgerüstet worden ist, kann das gesamte System die Datenanalyse nutzen, die am Rande durchgeführt wird. Das passiert beides automatisch mit Routinen, die von Machine-Learning-Algorithmen und durch menschliches Eingreifen implementiert werden. Mithilfe der Device Manager Web-Plattform, die auch mobil aufgerufen werden kann, ist der Kunde in der Lage, die Geräte zu kontrollieren und zu konfigurieren, Sensoren, Aktuatoren und Betriebssysteme zu verwalten und selbstverständlich Software-Updates durchzuführen und API-Anforderungen zu bearbeiten. Für den Kunden bedeutet das, dass sein Produkt immer auf dem neuesten Stand ist, auch dank der Möglichkeit, das Potential mit Over-the-Air Software Releases von SECO zu erweitern, was die Lebenszeit des Produkts deutlich verlängert. In Kombination mit der reibungslosen Verknüpfung mit CRM, Analytics und ERP wird so die Effizienz des Unternehmens hochgradig optimiert. Ein weiterer großer Vorteil dieses Konzepts ist, dass der Kunden vom Einblick in die Machine-Learning-Algorithmen profitieren kann, was die vorbeugende Wartung betrifft. Mit anderen Worten, mit einer tiefgehenden Analyse der Daten, die von den Sensoren stammen, die in Schritt 1 in der Produktionsstätte installiert worden sind, kann das System die Lebenszeit der Produkte extrapolieren und Störungen vorhersagen, bevor sie eintreten. Das verringert nicht nur die Ausfallzeiten von Maschinen, sondern senkt auch die Betriebskosten.
 
Schritt 3: Gewinnsteigerung durch Daten mit wertschöpfenden zusätzlichen Services
Mit diesem System wird die Produktionsstätte smart, was relevante Auswirkungen im Hinblick auf die Gewinnsteigerung hat. Das wichtigste Ergebnis ist die Chance für das Unternehmen, den Aftersales-Markt zu erschließen, indem es seinen Kunden wertschöpfende zusätzliche Serviceleistungen bietet. Möglich macht das nicht nur der optimierte Prozess, sondern auch die verkürzte Produkteinführungszeit, die durch eine gesteigerte Produktivität und verringerte Ausfallzeiten erreicht wird, basierend auf den neuen Erkenntnissen, die das Unternehmen aus der Datenanalyse mit maschinellem Lernen gewinnt. Neben diesen neuen Chancen zur Gewinnsteigerung spielen auch die Verwaltung von Verbrauchsmaterial, und was noch wichtiger ist, der Service der vorbeugenden Wartung eine wichtige Rolle, die das Unternehmen jetzt seinen Kunden bieten kann. Das alles führt dazu, dass das Unternehmen in der Lage ist, die Kundenerfahrung zu verbessern und durch das Erschließen neuer und unerschlossener Einnahmequellen davon zu profitieren.
 
Mit einem deutlich größeren Messestand als in den letzten Jahren präsentiert SECO zusätzlich zu den kompletten Lösungen für die Industrie und IoT zum ersten Mal die UDOO Produktlinie und Applikationen für Hersteller, Ausbilder und IoT Designer: SECO freut sich darauf, die Besucher an Stand 1.330 auf der Embedded World 2019 begrüßen zu dürfen.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel