SECO erwirbt Mehrheit an Fannal Electronics

25. Februar 2019, 09:00 Uhr
SECO erwirbt Mehrheit an Fannal Electronics
SECO erwirbt Mehrheit an Fannal Electronics
SECO SpA (Arezzo), ein Hightech-Produzent von miniaturisierten Computern und „gebrauchsfertigen” integrierten Systemen, gemeinsam mit Anteilseigner FII Tech Growth Fonds, unterstützt von Cassa Depositi e Prestiti, gibt erfreut bekannt, dass das Unternehmen heute einen Vertrag für die Übernahme der Mehrheitsanteile an Fannal Electronics Co. Ltd., einem führenden Hersteller von Human Machine Interaction Technologien mit Sitz in Hangzhou (China), unterzeichnet hat. 
 
Fannal Electronics wurde im Jahr 2011 mit Blick auf den rasch wachsenden Sektor modernster Touch-Screen-Technologien gegründet und hat sich zu einem angesehenen Hightech-Akteur entwickelt, der für die Qualität seiner Produkte und seinen hervorragenden technischen Support bekannt ist.
 
Die Transaktion besitzt strategischen Wert für den SECO Konzern, da sie die FuE- und Produktionsmöglichkeiten weiter stärkt und mehr als 60 hochspezialisierte Fachkräfte zusätzlich in das Unternehmen einbringen wird. Sie erhöht die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, das für italienische Spitzenleistungen bekannt ist, die von den Finanzinstrumenten der CDP Group weiter vorangetrieben werden.
 
Im April 2018 investierte FII Tech Growth, ein durch CDP geförderter und von Fondo Italiano d’Investimento SGR verwalteter Fonds, rund 10 Mio. € in SECO zur Beschleunigung seiner Expansion und Internationalisierung.
 
Lesen Ding, Gründer von Fannal, wird einen Minderheitsanteil behalten und das Unternehmen weiterhin als sein General Manager und CEO leiten. Nach Abschluss des Investments wird Ivan Brambilla, eine Sales and Industrial Operations Führungskraft mit früheren Erfahrungen in mehreren führenden Unternehmen wie beispielsweise Magneti Marelli, Toshiba und 3M, nun als Mitglied des Board of Directors von Fannal fungieren und für die wirtschaftliche Expansion auf dem europäischen Markt verantwortlich zeichnen.
 
„Im Rahmen dieser Transaktion investieren wir in ein weltweit führendes Unternehmen, das in dem hochspezialisierten Sektor der Touchdisplay-Technologie tätig ist, die nun ein wesentlicher Bestandteil unserer Systeme sein wird, so Massimo Mauri, SECO Executive Director – SECO plant signifikante Investitionen in Fannal mit der Zielsetzung, die Effektivität seiner Lieferketten weiter zu verbessern und eine Plattform für den Zugang zum wachsenden chinesischen Markt zu schaffen”.
 
„Wir sind äußerst erfreut, die Beziehung zu unserem langjährigen Partner SECO weiter stärken zu können, um unser Wachstum weiter zu beschleunigen”, so Lesen Ding, CEO von Fannal. „Wir erachten diese Verbindung als den Beginn einer äußerst erfolgreichen Partnerschaft. Wir können von dem Ruf, von der Reichweite und der Kundennähe von SECO profitieren, während SECO Zugang zu den starken technischen Fähigkeiten, der konkurrenzfähigen Preisgestaltung und den Lieferkettenressourcen von Fannal erhalten wird.”
 
Deloitte Financial Advisory und Deloitte Legal fungieren als finanzielle bzw. juristische Berater.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel