RF pool: Professionelle Platinen für HF-Anwendungen

24. März 2016, 08:36 Uhr
RF pool: Professionelle Platinen für HF-Anwendungen
RF pool: Professionelle Platinen für HF-Anwendungen
Der größte Unterschied zum Service PCB proto (um den es letzten Monat ging) ist das Basismaterial der Platinen: Anstelle von FR-4 wird für HF der Werkstoff I-Tera® MT RF der Firma Isola Group verwendet. Auf Wunsch stehen auch die Materialien RO4350 oder RO4003 der Rogers Corporation zur Verfügung, doch bei diesen Materialien gibt es keinen Pool-Service.

Das verwendete HF-Material unterscheidet sich vor allem durch den viel niedrigeren Verlustfaktor Df und die niedrigere dielektrische Konstante DK von FR-4. Diese anderen Daten haben einen großen Einfluss auf die Charakteristik des Platinenmaterials vor allen Dingen im GHz-Bereich. Speziell bei Frequenzen oberhalb von 500 MHz entscheidet dies mit darüber, ob sich die Schaltung wie erwartet verhält. Ein Zusatznutzen ist, dass diese Materialien ein besonders gutes Temperaturverhalten haben.

Bei HF-Pooling ist HAL bleifrei leider nicht als abschließende Beschichtung erhältlich. Standard ist hier Che Ni/Au bzw. ENIG (Electroless Nickel plating, Immersion in Gold), wobei die Nickelschicht nicht elektrochemisch, sondern rein chemisch abgeschieden und dann per Tauchbad vergoldet wird. Das Ergebnis ist eine gute Oxidationsfestigkeit und generell sehr gute Platineneigenschaften.
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel