Review: PCB Configurator von Eurocircuits

30. März 2017, 10:10 Uhr
Der Platinen-Fertiger Eurocircuits stellt mit dem PCB Visualizer ein freies Online-Tools zur Verfügung. Kunden können damit vorab überprüfen, ob ihre Platinendateien für die Herstellung auch geeignet sind. Das Tool erlaubt nicht nur die Inspektion, wie die Platinen-Daten vom Fertiger interpretiert werden, sondern dient auch als Hilfsmittel, um ein Feintuning der Bestellung vorzunehmen, indem man die diversen Optionen anklickt oder aus Listen auswählt.
Der Preis des jeweiligen Auftrags wird dabei immer wieder dem aktuellen Stand angepasst, was dem Kunden ein genaues Feedback bezüglich seiner Einstellungen ermöglicht. Darüber hinaus werden die Preise auch für unterschiedliche Stückzahlen und Lieferfristen angegeben, was den Überblick und die Auswahl aus den Möglichkeiten sehr transparent macht.

Und was bedeutet das genau?

Eine Platinen-Konfiguration oder Bestellung beginnt mit der Angabe der Stückzahl und der Lieferfrist. Nachdem die Abmessungen und die Anzahl an Layern feststeht, ergibt sich daraus eine Matrix an Preisen für verschiedene Stückzahlen bei unterschiedlichen Lieferfristen. Anschließend wird bei jeder Änderung der Platinen-Parameter auch sofort der sich ergebende neue Preis angezeigt. Doch auch Parameter, die keinen Einfluss auf den Preis haben, sind wichtig und sind auswählbar.

Ein leistungsfähiges Feature des PCB Configurator ist, dass jede Auswahl oder Änderung eines Platinen-Parameters sofort gegen die anderen, schon getroffenen Auswahlen validiert wird. Wenn z. B. bei einer doppelseitigen Platine mit einem Leiterbahnabstand von 150 µm die Kupferauflage von 18 µm auf 70 µm erhöht wird, erläutert eine Fehlermeldung, dass und warum nicht beides gleichzeitig möglich ist.



Ein subtiles Feature des PCB Configurator ist, dass er im Hintergrund den Typ des Pooling-Service an die Bestellmenge oder die gewünschte Technologie anpasst. Bei kleinen Stückzahlen wird PCB proto vorgeschlagen, doch bei größeren Mengen oder anspruchsvollerer Technologie sind eher die Optionen STANDARD pool und BINDI pool (Produktion in Indien) sinnvoll, falls diese preiswerteren Verfahren mit der Technologie kompatibel sind. Auf diese Weise stellt das Tool sicher, dass der Kunde immer die preiswerteste Lösung für seine Bestellung vorgeschlagen bekommt.

Ein weiteres Feature ist die Panel-Option. Stellt man z. B. das Format: „eC-panel by Eurocircuits“ ein und öffnet den Panel-Editor, kann man mit dem Editor experimentieren und so das optimale Panel-Format finden. Das ist für Serien oder sehr kleine Boards sinnvoll, von denen man mehr benötigt.
 
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel