Review: IoT-Kit Creator Ci40

15. November 2016, 13:08 Uhr
Review: IoT-Kit Creator Ci40
Review: IoT-Kit Creator Ci40
Das Creator Ci40 Kit von Imagination Technologies ist ein Kit zum großen Thema IoT. Es dient zur schnellen Realisierung von IoT-Applikationen. Das Board ist mit einem dual-threaded InterAptiv-Prozessor des Typs cXT200 mit zwei Kernen bestückt, der 550 MHz getaktet ist und von MIPS (nicht ARM) stammt. Es ist auf Konnektivität hin ausgelegt und bietet etliche stromsparende Funktechniken sowie Schnittstellen per Kabel, darunter 802.15.4 6LoWPAN, 802.11AC 2×2 WLAN, Bluetooth (LE & normal) sowie Ethernet.

Lieferumfang:
  • Creator Ci40 Board
  • 6LowPAN-Clicker-Boards (2x)
  • Relais-Board
  • Motion-Board
  • Thermo-3-Board
  • Kabel USB-A auf microUSB
  • Kunststofffüße und Schrauben (4x)
  • 5-pol. Pinheader (2x)

Das Kit enthält keine gedruckte Doku, sondern einen Link zu http://www.creatordev.io/.

 
Creator Ci40 IoT kit unpacked
Das Haupt-Board ist von Imagination.
Die Clicker-Boards sind von MikroElektronika.

Das Board ist mit einem dual-threaded InterAptiv-Prozessor des Typs cXT200 mit zwei Kernen bestückt, der mit 550 MHz getaktet ist und von MIPS (nicht ARM) stammt. Es ist auf Konnektivität hin ausgelegt und bietet etliche stromsparende Funktechniken sowie Schnittstellen per Kabel, darunter 802.15.4 6LoWPAN, 802.11AC 2×2 WLAN, Bluetooth (LE & normal) sowie Ethernet. Außer den vielen Netzwerk-Schnittstellen ist das Board auch zum Steckplatz des Raspberry Pi kompatibel und verfügt über zwei mikroBUS-Ports sowie klassische I/Os wie like UART, GPIO, SPI, I²C, ADC etc. Aufgrund der Ausrichtung an IoT ist das Board auch mit einem TPM (Trusted Plattform Module) zu Sicherheitszwecken bestückt. An Speicher sind 2 MB NOR-Flash zum Booten, 512 MB NAND Flash, 256 MB DDR3-SDRAM und ein SD-Karten-Slot vorhanden.
Das Board hat OpenWrt vorinstalliert und arbeitet mit dem online Creator Device Manager für IoT-Entwicklung zusammen.

Der Einstieg
Da die Platine beidseitig bestückt ist, werden zuerst die Standfüße montiert, damit nichts schief gehen kann. Anschließend wird der Link der lila Broschüre aufgerufen, wo weitere Infos warten. Hier gibt es zwei Buttons: Man klicke auf „Start with an IoT kit“. Die sich öffnende Seite zeigt ein Foto der Materialen, die man vor sich hat. Folgt nun ein Klick auf „Get Started“, wird man mit der informativen Meldung „403 Forbidden – access denied“ begrüßt.

Hmm…
 
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel