Reparatursystem aus Kleber und UV-LED

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Reparatursystem aus Kleber und UV-LED
Reparatursystem aus Kleber und UV-LED

Seit November 2011 ganz neu auf dem Markt ist ein innovatives UV-Reparatursystem zum Reparieren, Fixieren, Modellieren und Isolieren. Mit BONDIC lassen sich jetzt selbst kleinste Bruchstellen, etwa ein kaputtes Brillengestell, einfach, schnell und vor allem unsichtbar reparieren.

 

Das Besondere: Der Kunststoff bleibt über Jahre flüssig und härtet nur aus, wenn er mit einer UV-LED bestrahlt wird. Dann ist der Kunststoff jedoch in vier bis fünf Sekunden gehärtet und hoch belastbar. Ein echter Vorteil bei der Reparatur kleiner Bruchstellen: Da der Kleber, anders als etwa Sekundenkleber, auch ohne Druck funktioniert, lassen sich auch Gegenstände mit geringer Kontaktfläche mühelos dauerhaft verbinden.

 

Gebrochene Gehäuse oder ein zerstörter Stecker können dank des Systems ganz leicht repariert werden: Das Produkt wird aufgetragen und Schicht um Schicht ausgehärtet - solange bis die ursprüngliche Form des Gehäuses wiederhergestellt ist. Anschließend noch mit der Feile in Form bringen - fertig. In nur wenigen Minuten können auch Kabelbrüche im Niedrigvoltbereich repariert werden. Daneben eignet sich der flüssige Kunststoff als unsichtbarer Schutz für Kanten wertvoller Geräte oder auch zum Anbringen von Dekoration oder anderen Gegenständen auf schwierigen Oberflächen, beispielsweise auf Glas.

 

Die komplette Box für 19,95 Euro enthält zwei Clean-Pads zum Entfetten von Oberflächen, eine Feile mit drei verschiedenen Körnungen, die 6-Volt-UV-LED und den BONDIC-Stift für präzises Auftragen.

 

Vertrieb:
www.bauhaus.info

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel