Reaktivieren von Bleiakkus (0...30 V)

25. April 2017, 11:31 Uhr
Auch wenn ich es nicht streng wissenschaftlich beweisen kann: Meine Bleiakkus scheinen länger zu halten, seit ich diese Aktivierungselektronik verwende. Prinzip ist sehr einfach: Der angeschlossene Bleiakku wird alle 30 s mit einem Stromimpuls von 100 A für 100 ms beaufschlagt.
Angeblich machen diese kurzen Hochstrompulse die Sulfatierung der Bleielektroden rückgängig. Doch nicht nur das: Diese Strompulse eignen sich auf zur Überprüfung der Akkuqualität.
 
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel