Projekt-Tipp: E-Lock ist nicht zu hacken!

2. April 2014, 12:51 Uhr
Projekt-Tipp: E-Lock ist nicht zu hacken!
Projekt-Tipp: E-Lock ist nicht zu hacken!

In Kooperation mit der Firma Intelligent SoC wurde ein Spezial-IC zur Sicherung von ans Internet angebundener Elektronik entwickelt. Damit gibt es nun den ersten Elektor-Chip! Über den E-Lock-Chip kann man das eigene Heimautomatisierungs-System von überall auf der Welt mit einem Tablet oder Smartphone fernsteuern.

Dieses Spezial-IC für das IoT (Internet of Things) hat eine zentrale Aufgabe: Die Fernsteuerung von Dingen über das Internet auf eine komplett sichere Art und Weise. Mit E-Lock kann man eine sichere Verbindung über das Internet bzw. TCP/IP aufbauen, die auf dem Verschlüsselungs-Protokoll TLS (Transport Layer Security) basiert. Das IC bietet 7 GPIOs, vier ADC-Kanäle mit 16 bit Auflösung, einen 12-bit-DAC und ein I²C-Interface zum Anschuss von Peripherie.

Wir sind uns sicher: E-Lock ist sicher! Sicherer als Fort Knox ;) E-Lock ist nicht zu hacken! Derjenige, der den Chip knackt, bekommt von uns als Belohnung 25.000 US-Dollar ausgezahlt! Mehr Infos gibt’s unter www.elektor.com/e-lock.


Sichern Sie jetzt Ihre Domotikanlage gegen "Eindringlinge" und bestellen Sie E-Lock als fertig aufgebaute Platine für nur 111,00 €. GOLD- und GREEN-Mitglieder erhalten wie gewohnt 10% Rabatt und zahlen somit nur noch 99,90 €.

E-Lock jetzt bestellen >>>

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel