Platinen: Konverter für Googles SketchUp

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Platinen: Konverter für Googles SketchUp
Platinen: Konverter für Googles SketchUp

RS Components hat einen Platinen-Konverter für SketchUp vorgestellt. Dieses Tool kann Platinen-Dateien im IDF (Intermediate Data Format) in das für SketchUp geeignete Collada-Format konvertieren. Auf diese Wiese kann man SketchUp als 3D-CAD-Back-End für das Platinen-Design einsetzen und damit wird SketchUp in die Entwicklungsprozesse von Elektronik einbezogen.
 
Das Besondere an der Sache ist, dass Elektroniker nun ihre Platinen-Dateien in Googles SketchUp laden können und damit eine Überprüfung in 3D möglich wird, inwieweit die mechanischen Abmessungen der Platine zum Gehäuse und den vorgesehenen Bohrungen und Befestigungen passen. Auf diese Weise lassen sich teure Testaufbauten vermeiden und durch die virtuellen Tests viel Zeit sparen, da man so schnell und unproblematisch Fehler finden und ausbessern kann. Außerdem können CAD-Modelle der Produkte von RS von deren Webseite direkt in einem SketchUp-Format (*.skp) herunter geladen und mit SketchUp verwendet werden.
 
Der Platinen-Konverter für SketchUp ist kostenlos sowohl vom SparkStore von DesignSpark und der RS-Webseite als auch vom Plug-In-Bereich der SketchUp-Webseite von Google erhältlich.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel