Echtzeituhr und mSATA-Interface für den RPi


2. Die zweite Funktion der Erweiterungskarte besteht in einer Echtzeituhr (Real Time Clock) mit PCF8563. Damit ist auch eine Zeitangabe möglich, wenn der Rechner nicht mit einem Netzwerk verbunden ist. Die einzelnen Schritte werden in der Anleitung erklärt (siehe unten).

 
Convert your Raspberry Pi into a Desktop PC - board - battery holder
Female GPIO-Stecker und Position der Batterie für die Echtzeituhr.
Convert your Raspberry Pi into a Desktop PC - mSATA connector
mSATA-Anschluss für SSD
kleiner 1 Terabyte
 
3. Die spektakulärste der drei Funktionen ist ein mSATA-Anschluss (m für „mini“) zur Verbindung mit einem Massenspeicher-Modul, mit dem sogar das Booten des RPi möglich ist. Der Anschluss einer herkömmlichen Festplatte ist nicht möglich.

Auch wenn dieses Interface auf dem USB-System des RPi basiert (USB to SATA bridge controller GL830), was zu starken Leistungseinbußen führt, bleibt die Bilanz doch günstig; sowohl im Hinblick auf die Kapazität als auch auf die Geschwindigkeit und die Zugriffszeit auf den Massenspeicher, wobei der Preis des SSD-Moduls natürlich berücksichtigt werden werden muss.

Das Auge des Pi Desktop
 

Convert your Raspberry Pi into a Desktop PC - camera
Das Kameramodul gehört
nicht zum Lieferumfang.
Mit Pi Desktop erwerben Sie einen richtigen Desktop-Rechner, schnell, mit vier USB-Ports, WiFi-, Bluetooth-, Ethernet- und HDMI-Anschluss. Auf dem Gehäuse zeigt eine Kontrollleuchte den Status des Rechners an: In Betrieb, ausgeschaltet, beim Startvorgang, beim Herunterfahren…, doch das ist noch nicht alles.
Im Pi-Desktop-Gehäuse gibt es noch Platz für ein RPi-Kameramodul. Es ist zwar nicht im Bausatz enthalten, doch gibt es auf der Vorderseite des Gehäuses eine entsprechende, passende Öffnung. Bei Bedarf wird die Kamera direkt mit dem RPi verbunden.

Wärmeabfuhr und Lüftung beim Raspberry Pi
 

Convert your Raspberry Pi into a Desktop PC - bottom view
Löcher zur Wandbefestigung
Die Wärmeentwicklung in diesem bis zum Rand gefüllten Gehäuse ist sehr stark. Daher enthält das Kit einen Kühlkörper, der auf den Mikrocontroller des RPi geklebt wird.

Durch zahlreiche Öffnungen erfolgt eine zusätzliche Belüftung des Gehäuses. Nach Aussagen einiger Anwender sei dies nicht ausreichend. Hier wäre noch, so deren einhellige Meinung, ein kleiner Lüfter von Nöten, um sich innerhalb der gültigen Temperaturgrenzen des Pi Desktop zu bewegen.

​Da die Rückseite des Gehäuses mit Öffnungen für eine Wandmontage versehen ist, kann die Wärmeabfuhr durch eine vertikale Montage noch begünstigt werden.
 

weiter >> 2/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel