OpenMV Cam – intelligentes Auge für Embedded-Projekte

4. Juli 2018, 12:39 Uhr
openMV cam M7Welche Funktionen kann man von einer preiswerten Bildverarbeitungseinbindung bei Selbstbau-Embedded-Projekten erwarten? Die Vielzahl der Prozesse geht weit über die Möglichkeiten einfacher Sensoren hinaus. Möglicherweise muss man Bewegungen erkennen, indem untersucht wird, was sich von Bild zu Bild ändert (Frame Differencing). Außerdem sollte man mindestens 16 Farben gleichzeitig in einem Bild auswählen können (Colour Tracking). Auch die Erkennung von Farbgruppen wäre toll (Marker Tracking). Auch Gesichter und der Blick einer Person sollte erkannt werden können (Face Detection & Eye Tracking). Das Erkennen und Einlesen von QR Codes und anderen Barcodes sind ebenfalls wichtige Funktionen (QR Code & Data Matrix & Linear Barcode Detection/Decoding). Hinzu kommt die Erfassung geometrischer Figuren und unendlicher oder unendlicher Linien und Figuren (Line, Rectangle & Circle Detection). Das Erkennen gespeicherter Bilderabschnitte ist ein weiteres Hilfsmittel (Template Matching). Zu guter Letzt sollten auch die offensichtlichen Bildaufnahmefunktionen (Image & Video Recording) erwähnt sein.

Hochwertige Python-Skripte

Mit all diesen Funktionen und mehr kann die OpenMV Cam auch für Sie eine Lösung für Bildverarbeitungsanwendungen sein. OpenMV Cam wird von einem STM32F765VI ARM Cortex M7 Prozessor gesteuert. MicroPython als OS erlaubt die Verwendung von Python-Skripten auf hohem Niveau. Auf diese Weise kann man die Vorteile der leistungsstarken Sprache Python und ihrer Fähigkeiten mit Machine-Vision-Algorithmen nutzen. Sie haben dabei die volle Kontrolle über OpenMV Cam und ihre I/O-Pins (12 Mb/s USB, microSD, SPI, I²C, CAN, TX/RX Asynchronous Serial Bus).

Wenn Sie OpenMV Cam an Ihren PC anschließen, erscheint sie als virtueller COM-Port und USB-Flash-Laufwerk.

 
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel