Neue RS-232-Transceiver mit einstellbarer Spannung von Exar

29. Oktober 2015, 07:40 Uhr
Neue RS-232-Transceiver mit einstellbarer Spannung von Exar
Neue RS-232-Transceiver mit einstellbarer Spannung von Exar
Die neueste Entwicklung von Exar besteht aus einer Familie von RS-232-Transceivern (EIA/TIA-232), die mit Versorgungsspannungen von 3 bis 5,5 V operieren. Die Typen XR32220 und XR32431 bringen ein einstellbares Low-Voltage-Interface mit, das den Einsatz in Anwendungen mit niedrigen oder unterschiedlichen Spannungen deutlich vereinfacht.

In vielen Anwendungen werden RS-232-Transceivers mit UARTs, Mikrocontroller-Pins und anderen Logik-ICs gekoppelt, die mit Spannungen unter 3,3 V arbeiten. Die Typen XR32220 und XR32431 haben einen sogenannten VL-Pin (Voltage Logic), mit dem der Ausgangspegel des Transceivers und die Schaltschwelle des Eingangs zu niedrigen Versorgungsspannungen kompatibel gemacht werden können. Der VL-Bereich beträgt dabei 1,65 bis 5,5 V. Durch dieses einstellbare Low-Voltage-Interface entfallen sonst notwendige Pegel-Umsetzer zwischen einem Transceiver und einem UART oder Mikrocontroller-Pin. Die ICs XR32220, und XR32431 sind im platzsparenden RoHS-kompatiblen QFN-Gehäuse mit 4x4 mm (XR32220) bzw. 5x5 mm (XR32431) erhältlich.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel