Neue Open-Source-3D-Drucker von Conrad Electronic

5. Dezember 2016, 16:32 Uhr
Auf der electronica 2016 wurde Jan Buiting von Shawn Silberhorn, dem Leiter des Innovation Lab von Conrad Electronic, durch den proppevollen Conrad-Stand gelotst. Dabei unterhielten sie sich über zentrale Conrad-Produkte für 2016: Neue Open-Source-3D-Drucker speziell für Einsteiger (299 €) oder Start-ups bzw. anspruchsvolle Maker (599 €) plus Modelle Dual-Extruder für Profis und den Mittelstand (2.000 €) von Conrad, die laut Shawn „aus Teilen mit Industriequalität für eine besonders lange Lebensdauer gebaut sind.“

 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel