Neue Mixed-Domain-Oszilloskope von Tektronix

10. Dezember 2015, 13:48 Uhr
Neue Mixed-Domain-Oszilloskope von Tektronix
Neue Mixed-Domain-Oszilloskope von Tektronix
Tektronix, einer der größten und bekanntesten Hersteller von Messgeräten der Welt, hat seine Palette von Mixed-Domain-Oszilloskopen mit der MDO4000C-Reihe erweitert. Das Besondere an den 4000er-Geräten ist die Möglichkeit, ein Gerät je nach Bedarf mit mehreren Funktionen auszustatten. So kann das Gerät immer auf dem Stand der Funktionalität gehalten werden, den der Entwickler zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt und natürlich auch das Budget erlaubt.

Genau wie bei der vorhergehenden Generation mit der Bezeichnung MDO4000B kann die neue Reihe analoge und digitale Signale synchron wiedergeben, zusammen mit HF-Spektren. Die Geräte stellen somit ein ideales Hilfsmittel dar, um IoT- und andere Embedded-Anwendungen zu entwickeln. Die Basis-Funktionen des MDO4000C können mit einem Spektrum-Analyzer, einem arbiträren Funktionsgenerator, einem Logik-Analyzer und einem Protokoll-Analyzer ausgebaut werden. Zudem ist nach der Registrierung des Geräts die Funktion eines digitalen Voltmeters verfügbar.

Im Vergleich zur vorhergehenden 4000B-Reihe bietet die neue C-Serie unter anderem ein 50% größeres Display und einen leistungsfähigeren Spektrum-Analyzer bis 6 GHz. Weiterhin besitzt die neue Serie eine Speicherkapazität von 20 Mpoints, eine Sample-rate bis 5 GS auf allen Kanälen und eine schnelle Wellenform-Erfassung von mehr als 340.000 Wellenformen pro Sekunde.

Die Preisspanne für die neuen MDO4000C-Oszilloskope beginnt bei 7.300 $. Es gibt Versionen mit Bandbreiten von 200 MHz bis 1 GHz. Die Erweiterungen können bei der Anschaffung mitgekauft werden, es ist aber auch möglich, später ein Upgrade zu erwerben.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel