Neue Arduino-IDE vereinigt die ehemaligen Gegner

5. Januar 2017, 12:23 Uhr
Neue Arduino-IDE vereinigt die ehemaligen Gegner
Neue Arduino-IDE vereinigt die ehemaligen Gegner
Soweit es die Anwender angeht ist der Streit, der die Arduino-Welt in zwei Lager teilte, jetzt vorbei: Die Unterteilung in .CC und .ORG ist mit der Einführung der neuen Version 1.8.0 der Arduino-IDE endlich Geschichte. Bislang wurden etliche Anwender nämlich in den Versionen v1.6 und v1.7 dazu genötigt, gleich zwei IDEs auf der Platte zu haben, wenn alle Arduino-Boards unterstützt sein sollten. Dieser Zeit wird niemand hinterher trauern.

Wirklich alle Boards? Offiziell schon, aber in der Realität doch nicht ganz. Seit der Lagerbildung wurden die jeweiligen Boards samt zugehöriger IDE weiterentwickelt. Diese Entwicklung ging bei der IDE v1.6 des Zweigs .CC schneller als in der IDE v1.7 von .ORG, wo Third-Party-Boards ausgeblendet wurden. Als Ergebnis basiert v1.8 auf der Version von .CC, bei der man einfach die Boards von .ORG hinzugefügt hat. Einige der exotischeren Boards von .ORG wie die Modelle Due, Tian oder Primo schafften es nicht in die aktuelle Release v1.8. Wir werden sehen, ob sie in Zukunft noch integriert werden.

Der Support für v1.7 wurde eingestellt. Also sollte man hoffen, dass sich demnächst keine Probleme mit einem neuen Arduino Tian auftun werden.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel