Mit Wärmebildkameras das Wärmemanagement elektronischer Bauteile optimieren

22. Oktober 2019, 08:45 Uhr
Mit Wärmebildkameras das Wärmemanagement elektronischer Bauteile optimieren
Mit Wärmebildkameras das Wärmemanagement elektronischer Bauteile optimieren

Das Design von komplexen elektronischen Baugruppen sowie die Optimierung des Wärmemanagements zählen zu den anspruchsvollsten Aufgaben auf dem Gebiet der Elektronik und Elektroindustrie. Die berührungslose Temperaturmessung mit einer Wärmebildkamera kann dabei entscheidend zur Lösungsfindung beitragen.

Mithilfe von Thermografiesystemen mit hoher geometrischer Auflösung erkennen Sie selbst kleinste Strukturen und bestimmen exakt deren Temperaturverteilung nebst zeitlichem Verlauf. Dafür eignet sich beispielsweise unser Spitzenmodell unter den High-End-Thermografiesystemen – die Wärmebildkamera ImageIR® 10300 mit ihrem enormen nativen Detektorformat von (1.920 × 1.536) IR-Pixeln. Dank solcher Kameras detektieren Sie beispielsweise:

Hotspots und atypische Temperaturverteilungen auf der Oberfläche von Leiterplatten, integrierten Schaltkreisen und Multichip-Modulen

  • Erhöhte Übergangswiderstände
  • Widerstandserhöhung durch Einschnürung von Leitungen
  • Verdeckte Risse in Verbindungsstellen
  • Verlustleistungen durch HF-Fehlanpassung
  • Fehlerhafte thermische Anbindungen von Kühlkörpern
  • Kurzschlüsse, Lötdefekte wie z. B. kalte Lötstellen

Wie genau dies sich praktisch umsetzen lässt, können Sie sich in wenigen Wochen auf der productronica in München ansehen. Dort zeigt InfraTec passende Thermografiesysteme unterschiedlichster Leistungsstärke und informiert über sein umfangreiches Sortiment, das von einzelnen Kameras bis zum automatisierten modularen Prüfplatz E-LIT reicht.

productronica 2019
Ort: München
Datum: 12. - 15. November
Halle: A1
Stand: 433

In München können Sie Infrarotkameras selbst in Augenschein nehmen, die über höchste räumliche und thermische Auflösung verfügen. Dazu gehören die Kameraserien ImageIR® und VarioCAM® HD head. Beide bieten ein großes Bildfeld in Kombination mit einem kleinen IFOV, damit Sie jedes Detail erfassen können. So lassen sich thermische Auffälligkeiten an elektronischen Baugruppen und Komponenten genauestens erfassen. Diese Wärmebildkameras sind etablierte Prüfinstrumente zur Fehlersuche und Qualitätssicherung – von der Entwicklung erster Prototypen bis hin zur Serienproduktion. Ihr Einsatz eröffnet Ihnen zahlreiche Vorteile:

  • Detektorauflösungen von bis zu (1.920 × 1.536) nativen IR-Pixeln zur Prüfung komplexer Baugruppen
  • Erstellung hochaufgelöster Detailaufnahmen mit Pixelgrößen bis zu < 1 μm unter Verwendung von Mikroskopobjektiven und zusätzlichen Solid Immersion Lenses (SIL)
  • Erkennung von Temperaturunterschieden zwischen defekten und intakten Strukturen im Bereich weniger Mikrokelvin dank hoher thermischer Auflösung bis < 0,015 K in Kombination mit dem Lock-In-Verfahren
  • Messgenauigkeiten von bis zu ± 1 °C oder 1 % für exakte Messergebnisse

Professionelle Spezialsoftware zur Erkennung kleinster Temperaturunterschiede
Bei der Bewältigung verschiedener Messszenarien unterstützt Sie Thermografie-Software IRBIS® 3 active und sorgt für eine effiziente Datenanalyse.

  • Analyse mit verschiedenen Verfahren der Aktiv-Thermografie
  • Überlagerung verschiedener Ansichten auf Pixelebene, um Anomalien erfolgreich und präzise zu lokalisieren
  • Hochfrequenzanregung während der Messung zur Gewinnung detaillierterer Informationen
  • Einfaches Speichern, übersichtliche Organisation und schnelles Abrufen verschiedener Parametereinstellungen

Weltweit führender Anbieter mit großer Expertise
Die Dresdner InfraTec GmbH Infrarotsensorik und Messtechnik ist ein Spezialist für Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet der Infrarottechnik. Das privat geführte Unternehmen wurde 1991 gegründet. Heute verfügt es über eigene Abteilungen für Entwicklung, Produktion, Service und Vertrieb und beschäftigt rund 200 hochqualifizierte Spezialisten. Um die Aktivitäten in den wirtschaftlich bedeutendsten Märkten Europa, Nordamerika und Asien zu koordinieren, hat InfraTec mehrere internationale Tochtergesellschaften gegründet. Darüber hinaus ist das Unternehmen in einem internationalen Vertriebsnetz tätig.
 


Aufnahme des Wärmeflusses auf der Oberfläche einer Leiterplatte mit der Wärmebildkamera ImageIR® 10300
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel