Miniaturrekord: 15-µH-Spulen als SMD 0402

2. Oktober 2017, 15:57 Uhr
Spule des Typs LQW15DN. Bild: muRata.
Spule des Typs LQW15DN. Bild: muRata.
Laut muRata stellen die neuen Spulen des Typs LQW15DN im SMD-Format 0402 (1,0 × 0,5 mm) einen neuen Miniaturisierungsrekord für eine erzielbare Induktivität von 15 µH dar. Diese extrem kleinen Spulen eigen sich besonders für die Boards von Smartphones bzw. Smartwatches.

Wo es um HF geht – sei es Bluetooth oder klassischer Mobilfunk – kommt Elektronik nicht ohne Spulen aus und Spulen brauchen für gewöhnlich Platz. Nicht so die neue Submiaturserie LQW15DN von muRata. Diese rekordverdächtigen kleinen Spulen bieten enorm viel Induktivität pro Raumbedarf, was nicht nur kleinere, sondern auch bessere Elektronik mit optimierten Eigenschaften ermöglicht, weil die Signalpfade kürzer werden.

Die LQWDN-Serien bieten einen mittleren Gleichstromwiderstand von 5,7 Ω und eignen sich für den Einsatz mit Frequenzen bis zu 10 MHz und einem Gleichstrom von 100 mA. Die Eigenresonanz wird mit minimal 20 MHz angegeben und der Temperaturbereich für den Betrieb beträgt erweiterte –40 bis 85 °C. Selbstverständlich kann man solche winzigen Induktivitäten nicht einzeln kaufen. Vom Hersteller werden sie auf Papierrollen mit 18 cm Durchmesser mit 8.000 Stück für Bestückungsautomaten ausgeliefert.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel