Mini-System mit Linux

29. Januar 2014, 00:00 Uhr
Mini-System mit Linux
Mini-System mit Linux

Mikrocontroller-Boards werden immer kleiner und können immer mehr. Ein solcher Evolutionsschritt ist Arietta G25. Das Boardchen ist zwar noch nicht erhältlich, doch Acme Systems nimmt ab sofort Vorbestellungen zum (fast unglaublichen) Vorzugspreis von 10 € an.

Für 27 € gibt es das Board schon mit WLAN bestückt und einer 4-GB-microSD-Karte samt vorinstalliertem EmDebian Linux.

 

Der Vorbestellerpreis gilt noch im Januar. Ab dann wird er jeden Monat etwas ansteigen, bis er im Sommer dieses Jahres seinen regulären Preis von 20 € erreicht hat.  
Das nur 50 x 25 mm messende Board ist mit Atmels 400-MHz-ARM9-SoC SAM9G25 und 128 MB DDR2-RAM bestückt. Der microSD-Slot ist 32GB-ready. Das Board hat weder Ethernet noch einen Video-Ausgang.
 
Technische Daten:

  • Controller: Atmel AT91SAM9G25 (ARM9-Core @ 400 MHz)
  • Speicher: 128 MB DDR2-RAM
  • microSD-Slot: Karten bis 32 GB, bootbares Linux
  • WLAN: optional, 802.11b/g/n, RaLink RT5370N
  • I/O:
    - USB 2.0 high-speed Host
    - USB 2.0 high-speed Host/Device
    - USB 2.0 full-speed Host
    - 3x UART
    - I²C
    - SPI (3 Chip-Select)
    - 6x PWM
    - 4x A/D-Eingang (10 bit)
    - Serieller Debug-Port
  • Frei konfigurierbare LED
  • Feld für Header, 20 × 2 Pins, RM 1/10“
  • Stromversorgung: 3,3 V (nicht 5-V-tolerant)
  • Betriebstemperatur: -20 bis 70 °C
  • OS: Linux 3.13 (bootfähiges EmDebian Grip Linux 7.3 “Wheezy”)
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel