MEGA65 – der C64 des 21. Jahrhunderts

4. Mai 2015, 23:01 Uhr
MEGA65 – der C64 des 21. Jahrhunderts
MEGA65 – der C64 des 21. Jahrhunderts
Viele Zeitgenossen, die mehr als 30 Lenze zählen, bekommen beim Gedanken an den C64 (selig) feuchte Augen. 30 Jahre nach Produktionsstopp gibt es nun eine drastisch optimierte Neuauflage im klassischen Design, aber mit modernem Innenleben und daher dramatisch schneller.

Nicht nur viele Ex-Besitzer haben eine emotionale Beziehung zu ihrem „ersten Computer“, sondern gerade das hessische MEGA = „Museum of Electronic Games & Art“ konnte sich nicht mit dessen Verschwinden abfinden und hat daher ein Projekt ins Leben gerufen, um dem alten Heimcomputer neues Leben einzuhauchen. Heraus kam ein weitestgehend kompatibler C64-Ersatz mit dem Namen MEGA65, der trotz der 8-bit-Datenverarbeitung und „nur“ 48 MHz realem Takt gut 40 bis 100 Mal schneller ist als das Original. Dem Neo-C64 stehen dabei 128 kB RAM zur Verfügung und die klassischen Schnittstellen plus ein paar moderne mehr. Allein die Grafik schafft Auflösungen zwischen 60x38 und 1920x1200 Pixel. Von einer SD-Card, USB oder Ethernet konnte der originale C64 nur träumen.

Auch wenn die Pläne schon gut gediehen sind und es sogar schon Software zum Ausprobieren gibt, wofür ein spezielles Board erforderlich ist (siehe Demo-Video hier unten), brauchen die Organisatoren doch noch etwas finanzielle Unterstützung, bevor der neue alte Computer dann im Frühjahr 2016 ausgeliefert werden kann.
 
Verwandte Artikel