MCP9600: Interface für Thermoelemente

21. Oktober 2015, 20:58 Uhr
MCP9600: Interface für Thermoelemente
MCP9600: Interface für Thermoelemente
Das IC MCP9600 von Microchip ist eine Ein-Chip-Lösung zur Auswertung der Spannung von Thermoelemente. Als Resultat wird direkt die Temperatur in °C ausgegeben. Das IC erledigt auch gleich die Kaltstellenkompensation und korrigiert die Nichtlinearität der acht gebräuchlichsten Thermoelementen.

Die programmierbaren Register des MCP9600 können für viele Anwendungen konfiguriert werden. Möglich ist z. B. ein Low-Power-Mode für Batteriebetrieb. Außerdem sind die Charakteristika der digitalen Filter änderbar, sodass auch schnelle Temperaturänderungen erfasst werden können. Über vier programmierbare Temperaturausgänge können vier Temperaturzonen signalisiert werden.

Technische Daten des MCP9600:
• Thermospannung/°C-Konverter mit Kaltstellenkompensation
• Typen (nach NIST ITS-90): K, J, T, N, S, E, B und R
• Messgenauigkeit max. ±1,5 °C (0...+85 °C)
• Auflösung (Heiß- und Kaltstellen): 0,0625 °C
• 4 programmierbare Temperaturausgänge
• Programmierbare digitale Filter
• Power-Modes: Shutdown und Burst Mode für 1...128 Samples
• 2-Wire-Interface: I²C-kompatible, 100 kHz
• Betriebsspannung: 2,7...5,5 V
• Betriebsstrom: typ. 500 μA
• Shutdown-Strom: typ. 2 μA

Lieferbar im 20-poligen mQFN-Gehäuse für 3,54 $ bei Abnahme von 5.000 Stück. Von Microchip ist außerdem das Evaluation-Board ADM00665 für 65 $ erhältlich.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel