Magnetschwebeaufzüge

11. Dezember 2014, 07:07 Uhr
Magnetschwebeaufzüge
Magnetschwebeaufzüge

Die Firma ThyssenKrupp Elevator hat die Entwicklung eines Aufzugsystems angekündigt, das ohne Seile oder Hydraulik auskommt. Ihr MULTI genanntes System setzt auf die Technik, die von Magnetschwebebahnen wie dem Transrapid bekannt ist, an dessen Entwicklung ThyssenKrupp ja beteiligt war. Ohne Kabel heißt, dass bei diesem Aufzugsystem sogar gleich mehrere Kabinen pro Schacht unterwegs sein können.

Laut einer Pressemeldung funktioniert das System ähnlich wie eine Bahn. Durch mehrere Kabinen in einem Schleifenbetrieb erhöht sich die mittlere Kapazität eines Aufzugsschachts um bis zu 50%. Eingebaut ist selbstverständlich ein Mehrebenen-Bremssystem und eine induktive Energieübertragung in die Kabine.
Laut ThyssenKrupp warten Menschen in New York alleine kumulierte 16,6 Jahre auf Aufzüge und verbringen darin insgesamt 5,9 Jahre – pro Jahr. Ein effektiveres Aufzugsystem bringt also auch echte Einsparungen mit sich. Für MULTI ist ein Rundumbetrieb mehrerer Kabinen mit einer Geschwindigkeit von 5 m/s geplant. Damit muss man nur noch durchschnittlich 15...30 Sekunden auf einen Aufzug warten.
An einem Testturm im deutschen Rottweil wird ein Testbetrieb aufgebaut, der 2016 in Betrieb gehen soll. Über Preise ist bislang noch nichts bekannt.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel