Luftregenschirm

21. Oktober 2014, 13:59 Uhr
Luftregenschirm
Luftregenschirm

Erfinder aus China haben eine Art „Luftregenschirm“ entwickelt, der die Regentropfen mit einem Luftstrom wegbläst, sodass die darunter befindliche Person nicht nass wird. Der Luftregenschirm besteht im Prinzip aus einem speziellen Ventilator und einem leistungsfähigen LiIon-Akku im „Stock“ bzw. in einem Rohr. Die ausströmende Luft hat so viel Energie, dass sich darunter eine regenfreie Zone von etwa 1 m Durchmesser ergibt. Wie viele besondere Ideen will auch diese durch ein Kickstarter-Projekt finanziert sein. Mittlerweile sind schon über 90.000 Dollar zusammengekommen, also über neun Mal mehr als avisiert.

Den wasserdichten Air-Umbrella wird es in drei Ausführungen geben:
● Modell a ist 30 cm lang und wiegt 500 g. Der Akku reicht für 15 m Betrieb.
● Modell b ist 530 cm lang und wiegt 850 g. Der Akku reicht für 30 m Betrieb.
● Modell c ist 50 - 80 cm verstellbar. Der Akku reicht für 30 m Betrieb.

Die meisten Regentropfen werden 50-70 cm weit weggeblasen. Es passen also auch zwei Personen unter den Schirm, wenn sie nahe beieinander stehen. Air-Ambrella kommt vorraussichtlich 2015 auf den Markt. Der Preis des preiswertesten Modells wird dann 118 Dollar betragen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel