LoRa-Evalkits mit Gateway und zwei Sensorboards

30. Mai 2016, 00:00 Uhr
LoRa-Evalkit mit Gateway und zwei Sensorboards
LoRa-Evalkit mit Gateway und zwei Sensorboards
Microchip bringt Evaluierungskits auf den Markt, mit dem sich ein Low-Power Wide-Area-Netzwerk (LPWAN) aufbauen lässt. Jedes Kit enthält zwei Motes (LoRaWAN-Sensorboards), ein LoRaWAN-Gateway und eine lokale LoRaWAN-Server-Anwendung.

Mit dem Funkstandard LoRa sind Reichweiten von bis zu 20 km möglich, so dass man mit nur wenigen Gateways, die den Zugang zum Internet sicherstellen, großflächige Sensornetzwerke aufbauen kann. LoRa verwendet niedrige Datenraten und Anwendungen mit geringen Arbeitszyklen, was bei den Sensorknoten eine Batterielebensdauer von mehreren Jahren möglich macht.

Das Kit DV164140-1 ist für 868 MHz ausgelegt, während das Kit DV164140-2 auf 915 MHz arbeitet. Beide Kits enthalten jeweils zwei Sensorboards DM164138 beziehungsweise DM164139, die mit einem PIC18LF25K50, einem OLED-Display, einem Lichtsensor und einem Thermistor ausgestattet sind.

Mehr Infos:
www.microchip.com/LoRa
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel