Lichtsensor sieht wie ein menschliches Auge

26. April 2016, 09:08 Uhr
Lichtsensor sieht wie ein menschliches Auge
Lichtsensor sieht wie ein menschliches Auge
Die Optoelektronik-Abteilung von Vishay Intertechnology hat einen präzisen digitalen Umgebungslichtsensor für Endverbraucher- und industrielle Anwendungen vorgestellt, der die gleiche spektrale Empfindlichkeit wie ein menschliches Auge besitzt. Im transparenten und nur 2x2 mm² kleinen SMD-Gehäuse des VEML6030 arbeiten eine sehr empfindliche Fotodiode, ein rauscharmer Verstärker und ein 16-bit-Analog/Digital-Wandler zusammen.

Mit dem VEML6030 ist eine präzise und schnelle Analyse des Umgebungslichts möglich. Der Sensor verfügt über eine Interrupt-Funktion und ist über das I²C-Bus-Interface bequem in eine Schaltung zu integrieren. Er kann zum Dimmen von Display- und Tastaturbeleuchtungen und zum optischen Ein- und Ausschalten von mobilen Geräten wie Smartphones, Notebooks, Fernsehgeräten, digitalen Kameras, industrieller oder medizinischer Gerätschaft eingesetzt werden.

Die Filtron-Technik sorgt für eine spektrale Empfindlichkeit, die der des menschlichen Auges nahekommt, wobei die Anwendung der O-Trim-Technik eine Toleranz von weniger als 10% garantiert. Der Lichtbereich des Sensors reicht von 0...167 klx. Er unterdrückt 100/120-Hz-Störungen und ist umfangreich temperaturkompensiert.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel