Kochen mit Arduino

6. Januar 2016, 13:57 Uhr
Kochen mit Arduino
Kochen mit Arduino
Arduino- und ARM-Boards sind fast ähnliche Kulturfolger wie Mäuse und Ratten. Nachdem sie fast jedes kleine Labor erobert haben, wandern sie jetzt auch zunehmend in die Küche ein. Müssen wir sie einfangen oder können wir ihre Fähigkeiten zu unserem Vorteil nutzen?

Was ist mit Kuchenbacken? Diese Frage muss sich auch Raspberry-Pi-Fan Somnath Bera gestellt haben, als der damit loslegte, sich eine Küchenwaage aus Schrottteilen zu bauen. Das Rezept dafür ist sehr einfach:

1 Arduino-kompatibles Board
1 Alphanumerisches LCD
1 Dehnungsmessstreifen
1 Analogverstärker HX711
1 Prise Software

Man tue die Zutaten in eine Rührschüssel. Dann löte man bei einer Spitzentemperatur von etwa 370 °C nicht länger als 3 s pro Lötstelle. Das Resultat serviere man dann mit nicht zu wenige Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben.
Guten Appetit!
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel