Kleinstes Kameramodul für mobile Geräte

17. Mai 2016, 18:49 Uhr
Kleinstes Kameramodul für mobile Geräte
Kleinstes Kameramodul für mobile Geräte
Nidec Copal, weltgrößter Hersteller von Kameraverschlüssen, hat das weltkleinste, dünnste und leichteste Kameramodul für mobile Geräte entwickelt. Es misst nur 8,5x8,5x4,2 mm³ und wiegt 0,57 g. Das neue Kameramodul ist damit nur halb so groß wie sein Vorgängermodell von Nidec Copal.

Das neue Kameramodul beherbergt einen16-Mpixel-CMOS-Bildsensor mit einer Größe von 1/3,1 Zoll bei einer Pixelgröße von 1,0 µm. Der Fokus beträgt 3,6 mm und die lichtstarke Linse hat eine maximale Öffnung von F1,9. Das Modul verfügt über einen Autofokus (!), dessen Schärfebereich von 10 cm bis unendlich läuft. Die Serienproduktion des Moduls soll im Herbst dieses Jahres aufgenommen werden.

Nidec Copal, kurz Copal genannt, ist ein japanischer Hersteller von optischen, elektronischen und mechanischen Geräten, vorrangig für die Foto-Industrie. Copal begann sein Werk 1946 mit der Produktion von Kameraverschlüssen in kleinen Stückzahlen. Heute werden fast alle japanischen Kameras mit Copal-Verschlüssen gefertigt. Auch wenn die Produktpalette von Copal vielfältig ist, sind die Verschlüsse doch immer noch das bekannteste Produkt dieser Firma.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel