Kleiner, energieeffizienter WLAN-Transceiver für das IoT

13. Dezember 2016, 13:06 Uhr
Kleiner, energieeffizienter WLAN-Transceiver für das IoT
Kleiner, energieeffizienter WLAN-Transceiver für das IoT
Im Internet of Things spielen drahtlose Verbindungen über WLAN eine große Rolle. Bei vielen (Sensor-) Anwendungen wäre es vorteilhaft, wenn eine solche Verbindung nicht allzu viel Energie benötigt. Hier kommt HitchHike ins Spiel.

HitchHike ist eine Entwicklung eines Forscherteams der Stanford University, ein Ultra-Low-Energy-Funkmodul, das nahezu ideal für Low-Energy-IoT-Anwendungen ist. HitchHike gibt sich mit einigen Mikrowatt zufrieden, um völlig autonom drahtlos Daten empfangen und verschicken zu können. Es kann leicht in eine schon bestehende WLAN-Umgebung mit beispielsweise einem Smartphone und einem gewöhnlichen WLAN-Router aufgenommen werden.

HitchHike erfüllt seine vorrangige Aufgabe, Datensignale zu empfangen und weiterzuleiten, geht aber weiter, indem es mit einer „Code word translation“ die standardisierten WLAN-Datenwörter des Datenstroms interpretiert. Wenn dann HitchHike beispielweise in einem eintreffenden Codewort eine „0“ steht und es dies nicht verändern will, gibt es das Codewort unverändert weiter. Will aber HitchHike diese „0“ in eine „1“ umkehren, sendet HichHike ein alternatives Codewort. Damit es zu keinen Störungen zwischen empfangenem und modifiziert gesendetem Signal kommt, verwendet das Modul dazu einen anderen WLAN-Funkkanal. HitchHike benötigt für all das 10.000-mal weniger Energie als ein heute modernes WLAN-Modul. Eine kleine Batterie dürfte nach Angaben der Forscher für mehr als zehn Jahre zur Energieversorgung ausreichen.

Der aktuelle Prototyp von HitchHike ist so klein wie eine Briefmarke, aber nach Erwartung der Forscher in noch kleinerer Form in drei bis fünf Jahren kommerziell einsetzbar sein.

Mehr Info: http://news.stanford.edu/press-releases/2016/11/16/miniature-wifi-d-internet-things/

Foto: InternetOfBusiness.com
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel