Klau-Alarm mit Bluetooth

16. Februar 2016, 17:10 Uhr
Klau-Alarm mit Bluetooth
Klau-Alarm mit Bluetooth
In meiner letzten Gadget-News ging es „nur“ um verlorene Gegenstände. Bei dieser Lösung wird ein anderes, leider nicht so seltenes Problem angepackt. Dinge machen sich nämlich manchmal „von selbst“ auf den Weg. Der High-Tech-Alarm für wertvolle Dinge wurde von Studenten der schwedischen Lund-Universität entwickelt, die inzwischen eine Kickstarter-Kampagne gestartet und ein kleines Startup gegründet haben. Dem Chef Andrew Lentz kam die Idee nach eigenen Worten, als er allein an einem mexikanischen Strand ins Wasser ging, und sein Gepäck unbeaufsichtigt zurücklassen musste.

Das Grundprinzip ist ganz einfach zu verstehen: Bewegt sich ein wertvoller Gegenstand, aber der Besitzer nicht, dann könnte etwas faul sein und der Alarm geht los. Die Position beziehungsweise die Bewegung des Eigners kann mit einem Smartphone, einer Smartwatch oder einem anderen intelligenten „Wearable“ festgestellt werden. Auf der anderen Seite kommt eine Art Tag in der Größe eines USB-Sticks zum Einsatz, der am wertvollen Gegenstand angebracht wird; die Verbindung wird über Bluetooth gehalten. Der Tag kann auch so eingestellt werden, dass regelmäßig „Vergiss mich nicht“-Nachrichten zum Besitzer gesendet werden. Dazu kommen weitere Funktionen, die auf der sehenswerten Kickstarter-Seite gezeigt werden.

Mehr Infos:
www.serenity-siren.com
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel