Katalysator für CO2-Umwandlung

10. Mai 2017, 18:10 Uhr
Dr. Edwin S. Gnanakumar. Foto: HIMS/UvA
Dr. Edwin S. Gnanakumar. Foto: HIMS/UvA
Wissenschaftler der Universität von Amsterdam (UvA) haben einen Katalysator gefunden, mit dessen Hilfe Kohlendioxid (CO2) in Kohlenmonoxid (CO) umgewandelt werden kann. Dieses Verfahren, das in Kürze patentiert werden soll, macht eine nachhaltige Anwendung von CO2 möglich, dem Treibhausgas, das für einen Großteil der Klimaveränderung verantwortlich gemacht wird. Sollte diese Umwandlung auch in großem Maßstab funktionieren, könnte CO2 damit auf eine clevere Weise in chemisch brauchbare Produkte verwandelt werden.

Kohlendioxid ist mit einem Anteil von etwa 0,04 % zwar nur ein Spurengas in der Erdatmosphäre, spielt aber dennoch eine wichtige Rolle im Wärmehaushalt der Erde, da es Wärmestrahlung zurück zur Erde reflektiert. So ist Kohlendioxid, obwohl es wichtiger Bestandteil des Kohlenstoffkreislaufs der Erde ist, auch ein aktives Treibhausgas. Als Folge menschlichen Handelns nimmt der Anteil von CO2 in der Erdatmosphäre seit Anbeginn der industriellen Revolution gravierend zu. Diese Zunahme ist, so die einhellige wissenschaftliche Meinung, eine der Ursachen für die Erderwärmung.

Die beiden Wissenschaftler Gnanakumar und Raveendran haben zusammen im Rahmen des UvA-weiten Forschungsschwerpunkts Sustainable Chemistry den Katalysator entdeckt, der CO2 auf eine effiziente und wenig aufwändige Weise in CO verwandelt, das sich wiederum mit altbekannten Techniken in eine Reihe von nützliche Kohlenwasserstoffe umwandeln lässt.

Die Aktivitäten rund um den CO2-Katalysator finden im Rahmen des Europäischen Forschungsprojekts CAPITA (Catalytic Processes for Innovative Technology Application) statt, an dem unter anderem auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Forschungszentrum Jülich beteiligt sind.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel