Ist NXP jetzt zum Fürchten?

8. Dezember 2015, 18:30 Uhr
Ist NXP jetzt zum Fürchten?
Ist NXP jetzt zum Fürchten?
Kommentar Die Verschmelzung von NXP mit Freescale ist seit dieser Woche in trockenen Tüchern. Dadurch wird NXP zum viertgrößten Halbleiterhersteller der Welt außerhalb der Speicherfertigung. „Seit heute sind wir der Marktführer in Sachen Identifikation...“ – so lautet der Anfang. Die Pressemeldung geht weiter.

Durch den Aufkauf von Freescale stärkt NXP seine Marktposition in den Bereichen Sicherheit und Connectivity. Das Ziel ist die Entwicklung von immer mehr Komplettlösungen. NXP operiert dabei absolut nicht heimlich, sondern zeigt offen, dass sie zum Markführer auch bei sicheren Verbindungen und deren Infrastruktur werden wollen. NXP nennt diese Entwicklung „smarter world“.

Sicherheit und Identifikation – all diese Technologie in den Händen eines großen Konzerns: Muss man da nicht Angst haben?

We are the new NXP

Die Töne kennt man: Wir sind die Guten und haben nichts Verwerfliches vor. Dieses Propagandavideo erinnert schwer an diese Science-Fiction-Filme, in denen sich ein Virus oder Roboter selbstständig macht und versucht, die Welt zu zerstören. Hoffen wir also, dass The Expendables ein wachsames Auge auf NXP haben.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel