iPhone als Taschenrechner für Programmierer

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
iPhone als Taschenrechner für Programmierer
iPhone als Taschenrechner für Programmierer

Die iPhone-App Calcuccino von Cambridge Coders ist ein technisch/wissenschaftlicher Taschenrechner speziell für Programmierer, die mit Hilfe der typischen iPhone-Gesten bedient wird und daher viel intuitiver zu benutzen ist, als konventionelle Taschenrechner dieses Anwendungsbereichs. Man hat mit Calcuccino also einen besonders leistungsfähigen Taschenrechner für EDV, technische und wissenschaftliche Felder mit großen Tasten und sehr vielen Funktionen zur Verfügung. Calcuccino beherrscht signed, unsigned und Fließkomma-Arithmetik sowie variable Wort-Größen von 2 bis 64 bit. Integriert ist außerdem eine interaktive ASCII-Symbol-Tabelle. Der Taschenrechner bietet Bit-Shifting und –Rotation, Boolsche Algebra sowie binäre, oktale, dezimale und hexadezimale Notation. Weitere Funktionen sind: Bit-Operationen, sin, cos, tan, log, Wurzel und IEEE-75-Unterstützung.

Man kann dem Rechner mit den typischen Wischgesten für viele häufige Aufgaben mehr Information entlocken oder aber auch die Zahlendarstellung auf dem virtuellen LC-Display verändern und viele anderen Dinge mehr. Es lassen sich auch Knöpfe auf der Oberfläche mit frei gewählten und häufig benötigten Funktionen belegen. Von den insgesamt 15 belegbaren Knöpfen sind immer 5 gleichzeitig sichtbar. Wischen führt zu den momentan nicht angezeigten Knöpfen. Die Favoriten können auf vielfältige Weise angesprochen werden. Ein Funktionen-Menü reduziert die Anzahl der gleichzeitig dargestellten Knöpfe zur einfacheren Bedienung und damit die Oberfläche große Tasten aufweist und nicht überfrachtet ist.

Calcuccino nutzt das hochauflösende Retina-Display des iPhone 4 für eine besonders scharfe Darstellung voll aus. Calcuccino läuft unter iOS 4 und iOS 3, wobei es sich an frühere Berechnungen erinnert, zu denen man jederzeit zurückkehren kann. Neben der Vollversion für € 2,39 gab es bislang im iTunes-App-Store auch eine kostenlose Light-Version, die aber im Moment (vermutlich wegen der unklaren Patentlage um so genannte In-App-Käufe) verschwunden ist.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel