Insekten-Roboter kann fliegen und landen

31. Mai 2016, 13:02 Uhr
Insekten-Roboter kann fliegen und landen
Insekten-Roboter kann fliegen und landen
Forscher der Harvard University (USA) haben Mikroroboter entwickelt, die nicht nur rein fliegen, sondern wie richtige Insekten auch zwischenlanden können, um Energie zu sparen. Die kleinen Flugroboter wurden auf den Namen RoboBees getauft.

Für etliche Anwendungen ist es erforderlich, eine kleine Drohne für längere Zeit in der Luft zu halten. Da die Menge an verfügbarer Energie der Drohne begrenzt ist, birgt dies Probleme. Eine Lösung ist, die Drohne einfach landen zu lassen. Das muss dann allerdings an jeder Position möglich sein. Durch die Beachtung einfacher naturwissenschaftlicher Phänomene gelang den Forschern eine verblüffend einfache Lösung.

Insekten nutzen zum Festhalten eine Art Klebstoff, um sich an einer Mauer oder einem Blatt quasi „abzuhängen“. Diese Methode ist bei einem so kleinen Roboter aber nicht praktikabel. Aus diesem Grund setzten die Forscher hier auf elektrostatische Anziehung, um den Roboter an eine Unterlage zu heften. Es ist nur eine kleine Menge Energie erforderlich, um den nur rund 100 mg schweren Roboter elektrostatisch zu fixieren.
 
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel