IC zur Leistungsmessung von Microchip

6. Februar 2014, 00:00 Uhr
IC zur Leistungsmessung von Microchip
IC zur Leistungsmessung von Microchip

Mit dem MCP39F501 hat Microchip ein IC für die Leistungsmessung und -überwachung vorgestellt. Es eignet sich für die einphasige Leistungserfassung und die Echtzeitmessung von Wechselstromleistung.

 
Das IC enthält zwei Delta-Sigma-ADCs mit Auflösung von 24 Bit, eine 16-bit-CPU, ein EEPROM, eine Zweidrahtschnittstelle und eine Low-Drift-Spannungsreferenz. Der SINAD-Wert von 94,5 dB erlaubt Messungen mit 0,1% Fehler bei einem Dynamikbereich von 4000:1. Das IC erlaubt dem Designer die einfache Überwachung des Leistungsbedarfs seiner Applikation ohne extra Firmware-Bedarf. Das IC wertet Wirk-, Blind- und Scheinleistung, Effektivstrom und Effektivspannung, Netzfrequenz, Leistungsfaktor sowie programmierbare Ereignisse aus.

 
Das IC MCP39F501 ist für kommerzielle Server und Netzteile, Stromversorgungseinheiten und Beleuchtungssysteme, Haushaltsgeräte und Smart Plugs sowie Stromzähler und industrielle Einrichtungen geeignet. Der Betriebstemperaturbereich umfasst -40 bis +125 °C.
Das IC ist ab sofort als Muster und in Produktionsmengen im 28-poligen QFN-Gehäuse mit den Abmessungen von 5 mm x 5 mm erhältlich. Es wird auch durch die MCP39F501 Demonstrationsplatine (ARD00455) von Microchip unterstützt.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel