Heimautomation? Vielleicht später einmal...

13. Mai 2016, 07:00 Uhr
Heimautomation? Vielleicht später einmal...
Heimautomation? Vielleicht später einmal...
Kürzlich lauschte ich einer Diskussion über Heimautomation. Ein zukünftiger Bauherr plante ein neues Haus und zeigte sich sehr überrascht darüber, dass Baufirmen anscheinend keine vernünftigen Konzepte für Heimautomation im Programm haben. Ein Elektroinstallateur meinte, dass er solche Systeme weder verkaufen noch warten könne, da es ihm dafür einfach an Fähigkeiten fehlen würde. Er hätte nicht die Zeit für entsprechende Fortbildungskurse und die Verpflichtung externer Dienstleister würde alles zu teuer machen. Ein Lehrer echauffierte sich darüber, dass intelligente Gebäude in der Zukunft eine Menge Energie sparen würden und dass deshalb die Häuser intelligenter werden müssten. Dabei überlegte ich mir, inwiefern Heimautomation mein eigenes Leben verbessern würde.

Die Frage war für mich, welche Dinge ich zuhause wirklich gerne automatisiert hätte. Die Information über und die Einstellbarkeit der Temperatur in jedem Raum? Automatische Beleuchtung? Nein, sowas würde ich mir nicht programmieren. Vielleicht ein Haus, das sich selbst reinigt, aufräumt und repariert? Nun, das wäre was! Soweit ich weiß, ist es aber noch lange hin mit solchen technischen Wunderwerken. Bis das irgendwann einmal möglich sein wird, lebe ich eben in einem dummen Haus ;-)
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel