GPS-Mobilfunk-Modul für unter 100 Euro

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
GPS-Mobilfunk-Modul für unter 100 Euro
GPS-Mobilfunk-Modul für unter 100 Euro

Mit dem GPRS/GPS-Modul TraceME von KCS kann man aus der Ferne den Aufenthaltsort bzw. ein Bewegungsprofil der unterschiedlichsten Objekte wie Fahrzeuge, Container oder sonstige Behältnisse erfahren bzw. abfragen. Das kleine Alu-Gehäuse erlaubt eine einfache Installation und seine Fähigkeit zum umfangreichen Speichern von Positionsdaten macht das Modul ideal für das Flotten-Management, den Diebstahlsschutz oder für M2M-Anwendungen.


Viele Anschlussmöglichkeiten erlauben die Überwachung und Steuerung vielfältiger externer Hardware bis hin zu Kameras. Die wichtigsten Eigenschaften:
• Extrem klein und leicht; stabiles Alu-Gehäuse
• Weiter Betriebstemperaturbereich
• Quad-Band-Mobilfunk
• Kompatibel zu HDSPA/UMTS/3G
• Selbstständiger Betrieb ohne Zubehör
• Äußerst geringer Strombedarf
• Betrieb bis zu 10 Jahren möglich
• Optionaler interner Li-Ion-Akku
• Exzellente GPS-Genauigkeit
• Viele Watchdog-Level für maximale Stabilität
• Umfangreiche Interfaces: digital, analog, seriell (3V / RS232), iButton/1-Wire, Kameras, LCD, Tastatur, Sensoren, digitaler Tacho, passive / aktive RFIDs etc.
• Fernsteuerbar
• Konfiguration Server- und Event-getrieben (>300 Events)
• Via GPRS upgradebare Firmware
• Unterstützt Backup-Server-Konfiguration
• Durch Anwender definierbare SMS-Befehle
• Entfernungsmessung für Trip / ODO

Das TraceME-Modul ist mit einem modernen GPS-Empfänger bestückt und kann daher genaue und verlässliche Positionsdaten generieren. Die Mobilfunk-Kommunikation wird schnell und effektiv durch ein Quad-Band-GPRS/GSM-Modem via GPRS oder auch UMTS/HSDPA mit dem Modul Rev8-HSDPA vorgenommen.

In Gegenden mit ungenügender Netzabdeckung werden Positionsdaten und Ereignisse im internen Speicher abgelegt, der eine Kapazität von bis zu 500.000 Positionen aufweist. Sobald wieder Kommunikation möglich ist, kann die gesammelte Information übertragen werden. Besonders erwähnenswert ist das Anwender-Konfigurations-Menü, mit dem man Events wie Positions-Infos einstellen und sogar externe Hardware steuern kann.

Alle notwendigen Server-Side-Scripts zum Speichern und zum Management von Daten sind kostenlos erhältlich. Wenn man nicht selbst die entstehenden Daten verwalten will, kann man auch auf spezialisierte Dienstleister zurückgreifen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel