Genaue Temperatursensoren bis –40 Grad Celsius

15. November 2016, 12:39 Uhr
Genaue Temperatursensoren bis –40 Grad Celsius
Genaue Temperatursensoren bis –40 Grad Celsius
Mit einer Genauigkeit von plus-minus 1 °C für interne Diodentemperaturen von –40 °C bis 65 °C und derselben Genauigkeit für externe Temperaturen bis 105 °C bietet der neue Temperatursensor mit der Bezeichnung MCP990X eine Reihe flexibler und kostengünstiger Lösungen für Umwelt- und Industrieanwendungen.

Bis zu vier verfügbare Kanäle für I²C/SMBus-kompatible Messanwendungen im Niedrigtemperaturbereich

Neben der Möglichkeit zur Temperaturmessung mit maximal vier Kanälen bietet der MCP990X eine kompakte Elektronik mit Widerstandsfehlerkorrektur zur Kompensation von Spannungsunterbrechungen. Zusätzlich verfügt die Einheit über ein Filter mit veränderlicher Samplerate zur Eliminierung von eingestreuten Störungen, die bei extrem genauen Temperaturmessungen mit externen, bis zu 30 Meter entfernten Dioden auftreten können – ein Feature, das den Aufbau der Karte wesentlich vereinfacht.

Development-Tools
Mit dem Evaluation-Board ADM00615 kann der digitale Temperatursensor mit zwei Kanälen getestet werden. Das Board zeigt, wie man die Temperatur mit dem SMBus unter Einbeziehung zweier Alarmschwellen erfasst.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel