Gedruckte Batterie

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Gedruckte Batterie
Gedruckte Batterie

Eine gedruckte Mikro-Batterie auf biegsamer Folie stellte die 3D-Micromac aus Chemnitz auf der Messe "Laser World of Photonics 2011" in München vor. Bei nur 0,7 mm Dicke hat die knopfgroße 1,5-V-Alkalimangan-Zelle eine Kapazität von 40 mAh. Zur Herstellung kommt das firmeneigene neue „microSTRUCT“-Lasersystem zum Einsatz. Anwendungen könnten leuchtende Grußkarten oder Werbedrucksachen sein (Foto: S. Brodka).

 

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Photonische Microsysteme IPMS, Dresden, arbeitet man auch an flexiblen bzw. transparenten OLEDs. Als Anwendungen sind hier Reklameschilder, kleinflächige Beleuchtungsfelder und LCD-Display-Hintergrund-Beleuchtungen denkbar. Die Leuchtdichte soll bei 1000 cd/m2 liegen, bei äußerst niedrigem Energiebedarf.

 

Website des Herstellers:
www.3d-micromac.com

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel