Funk-Fernbedienung mit Touchscreen

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Funk-Fernbedienung mit Touchscreen
Funk-Fernbedienung mit Touchscreen

Die Zeiten, als eine Fernbedienung ein kleines Kunststoffkästchen mit ein paar Knöpfen drauf war, die ist Geschichte. Die vielfältigen Einstellmöglichkeiten moderner Geräte erfordern neue und bessere Bedien-Konzepte, und diese setzen fast zwingend Technologien wie Touchscreens voraus. Von daher ist ein ausreichend großes Farb-Display mit Touch-Fähigkeiten mittlerweile ein Muss. Auch das Umschwenken von der althergebrachten IR-Kommunikation auf Funktechnik ist überfällig, denn nur per Funk kann man zuverlässig eine bidirektionale Kommunikation realisieren – zudem muss man dann nicht immer auf das zu steuernde Gerät zielen.

 

Wer an dieser neuen Technik interessiert ist und eventuell sogar selbst so eine moderne Fernbedienung selbst bauen möchte, dem wird das neue R/C-Demo-Board  von Microchip gefallen, denn es enthält die Grafik, die Touch-Technik, USB und Funk-Transceiver zur Verbindung mit dem ZigBee-Modell RF4CE. Kern der Elektronik ist ein Controller des Typs PIC24FJ256DA210, der Zugriff auf ein 3,5“-Grafik-LCD mit resistivem Touchscreen hat, aber auch kapazitive Technik mit einem Kunststoff-Overlay unterstützt. Dabei ist der 2,4-GHz-Transceiver MRF24J40 und ein ZENA-Funkadapter. Das Board ist schon als Fernbedienung ausgelegt und kann als Referenz-Design zur Entwicklung eigener Lösungen herangezogen werden.
 
Zum Demo-Board gehört freier Source-Code, der auch für viele andere Bildschirme und Touchscreens angepasst werden kann. Der Transceiver MRF24J40 kann mit 2,4-GHz-Protokollen RF4CE, ZigBee oder MiWi verwendet werden.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel