Flüssigharz-3D-Drucker im Praxistest

21. November 2019, 12:42 Uhr

Digital Light Processing (DLP) ist ein 3D-Druckverfahren, bei dem UV-Licht verwendet wird, um eine spezielle Flüssigkeit (Harz) zu verfestigen. Das Ganze ist viel kostengünstiger als die laser-basierte Stereolithographie (SLA). Im Vergleich zu PLA-Filamentdruckern ist die Qualität von Oberflächen, die mit polymerisiertem Harz generiert wurden, geradezu spektakulär besser.

Wir haben einen DLP-Harz-3D-Drucker im Elektor-Labor ausprobiert.
 

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel