Evaluierungsboard für neue LPC1800-Familie

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Evaluierungsboard für neue LPC1800-Familie
Evaluierungsboard für neue LPC1800-Familie

Für die neuen Cortex-M3-basierten LPC1800-Mikrocontroller von NXP bietet Tool-Hersteller Hitex jetzt das LPC1850 Evaluation Board an, mit dem sich die besonderen Leistungsmerkmale der LPC1800-Familie einfach evaluieren lassen.

 

Das Eval-Board ist mit einem 150 MHz getakteten LPC1850 bestückt und bietet Features wie 64 MB SDRAM, 32 MB Parallel Flash, 512 KB SRAM und serielles EEPROM. Es kann über USB betrieben werden, bei höherem Verbrauch auch mit externem Netzteil oder über Power-over-Ethernet. Fürs Debuggen besitzt das Board einen JTAG- und auch einen 20-Pin Cortex Debug + ETM Connector. Alle Kommunikationskanäle (USB, Ethernet, UART und CAN) lassen sich direkt nutzen.

Optional ist auch ein iPod-Kabel verfügbar. Applikationsbeispiele zeigen die Ansteuerung eines iPods sowie die Wandlung und Ausgabe des Audiosignals über den Class-D-Audioverstärker des Boards. Das Board ist auf Wunsch auch im Paket mit einer leistungsfähigen Entwicklungsumgebung erhältlich.

 

Mehr Informationen:
www.hitex.com/index.php?id=3212&L=2

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel