Elektronik gegen Schnarchen

19. September 2016, 14:00 Uhr
Snore Circle soll das Schnarchen elektronisch bekämpfen
Snore Circle soll das Schnarchen elektronisch bekämpfen
Der Teil der Menschheit, der sich stärker mit Elektronik beschäftigt, ist bekanntlich stärker von den akustischen Nebenwirkungen der nicht perfekten Evolution des Schlafs beim homo sapiens getroffen. Betroffen ist davon dann eher die andere Hälfte der Menschheit. Doch Elektronik scheint auch dem Beziehungsfrieden zu dienen.
 
Die Sache ist weniger fiktiv, als das bei vielen hochtrabenden Ideen der Fall ist, die sich Startups per Crowdsourcing finanzieren lassen, denn dieses Indiegogo-Projekt kann mit einem real existierendem Prototypen aufwarten. Prinzipiell ist das Ding also machbar und funktionieren tut es scheinbar auch. Und es scheint auf ordentlich Resonanz zu stoßen. Obwohl die Aktion noch zehn Tage läuft, wurde mit 110.000 $ schon 440 % des bescheidenen angepeilten Ziels von 25.000 $ erreicht.
 

Das wie ein etwas überdimensioniertes Hörgerät aussehende Antischnarch-Gerät entdeckt schon leise Schnarchgeräusche per Knochenleitung und gibt das sogenannte „Micro Sounds“  und kleine Vibrationen in 54 Pegeln ab, die den Schnarcher dazu veranlassen sollen, mit der störenden Schallemission aufzuhören. Die Macher sind schwer davon überzeugt, denn sie nennen ihr Produkt nicht nur „The World's Smartest Anti-Snoring Device“, sondern bieten auch eine Geld-zurück-Garantie, falls man unzufrieden ist. Momentan gibt es so ein Teil noch ab 79 $ + Porto.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel