Elektrobus mit 250 km/h

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Elektrobus mit 250 km/h
Elektrobus mit 250 km/h

Der Superbus wurde unter Leitung von Professor Wubbo Ockels (dem ersten Astronauten der Niederlande) an der TU Delft entwickelt. Mit diesem windschnittigen Elektrofahrzeug soll eine neue Ära im öffentlichen Personenverkehr beginnen. Der Prototyp wurde am 4. April 2011 anlässlich der ersten Testfahrten auf dem ehemaligen Flugplatz Valkenburg vorgestellt.

 

Der Superbus kombiniert hohe Geschwindigkeit mit der Flexibilität eines normalen Autos. Aufgrund der geringen Bauhöhe, des aerodynamischen Designs und die Verwendung von leichten Kohlefaser-Bauteilen ist der Superbus sehr energieeffizient: der Energiebedarf bei 250 Stundenkilometern ist nicht höher als bei einem Linienbus, der mit 100 km /h unterwegs ist.

Der Superbus ist 15 Meter lang und kann 23 Passagiere aufnehmen. Der elektrische Antrieb ist mit Lithium-Polymer-Batterien und regenerativem Bremssystem (Rekuperation) ausgestattet.

Die Motoren liefern 300 kW (600 kW Spitzenleistung für eine Minute). Die Reisegeschwindigkeit beträgt 250 Stundenkilometer und Reichweite 200 km. Für längere Strecke ist ein schneller Akkutausch an speziellen Wechselstationen vorgesehen.

 

Der Innenraum ist geräumig und komfortabel mit luxuriösen Sitzen ausgestattet. Sechzehn Flügeltüren sorgen für einfachen Ein und Ausstieg, ohne dass andere Passagiere gestört werden.

Am 10. April 2011 wird der Prototyp des Superbus auf einem Weltkongress für öffentliche Verkehrsmittel in Dubai zu sehen sein.

Mehr Infos:
www.superbusproject.com

www.tudelft.nl/live/pagina.jsp?id=ae3cd46d-9837-43d4-a758-0eeec7eaca02&lang=nl

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel