electronica 2016

31. Oktober 2016, 10:00 Uhr
Eingangsbereich der Messe electronica.
Eingangsbereich der Messe electronica.
Seit mehr als 50 Jahren ist die electronica in München globaler Treffpunkt der Elektronikindustrie. Welche Komponenten, Systeme oder Anwendungen zukünftige Entwicklungen möglich machen, zeigt sich zuallererst auf der Weltleitmesse in München. In diesem Jahr stehen die Themen Automotive, Embedded Systeme, SSL/LED, Wearables und Healthcare sowie Cyber-Sicherheit und das Internet of Things im Mittelpunkt.

Neben den 13 Hallen voller Innovationen erwartet die Besucher mit vier Konferenzen und fünf Foren ein umfassendes Rahmenprogramm. Das erste Highlight findet bereits einen Tag vor Messebeginn, am 7. November, statt: die electronica Automotive Conference. Mit dabei sind namhafte Referenten aus Top-Unternehmen wie Daimler, Infineon und Bosch. Zudem findet am 9. und 10. November die Embedded Platforms Conference statt, auf der Experten einen Überblick über effiziente und zukunftssichere Embedded-Plattformen und deren intelligenter Vernetzung geben. Daneben erwarten die Besucher über 130 Vorträge in den Foren.

Mit der Plattform „Talent trifft Industrie“ verbindet die electronica elektronikbegeisterte Talente mit Unternehmen aus der Industrie. Ob Schüler, Studenten und Fachkräfte, Start-ups, etablierte Unternehmen und Kapitalgeber – die electronica bringt sie alle zusammen. Die electronica vernetzt Berufseinsteiger und Profis mit Top-Arbeitgebern und schafft hohe Aufmerksamkeit für innovative Gründer. Letztere haben im Rahmen der neuen Start-up Plattform electronica Fast Forward die Chance vor einem internationalem Publikum, ihre Ideen und Projekte live zu pitchen. Darüber hinaus geben Experten im Forum Tipps für den Branchennachwuchs. Welche Idee oder welches Projekt eine Fachjury am meisten überzeugt hat, das erfahren die Besucher am letzten Messetag, dann wird der electronica Fast Forward Award verliehen.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel