Einfache Umrüstung von Geräten: USB-zu-Digital-Module im DB9-Format

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Einfache Umrüstung von Geräten: USB-zu-Digital-Module im DB9-Format
Einfache Umrüstung von Geräten: USB-zu-Digital-Module im DB9-Format

Der USB-Spezialist FTDI bietet nun auch USB-zu-Digital-Schnittstellenmodule im Format eines DB9-Steckverbinders. Die neuen Module ermöglichen das Nachrüsten einer USB-Anbindung in Geräten, die bisher mit einem solchen 9-poligen Steckverbinder ausgestattet waren, um serielle Signale zu übertragen.
 
Die Module sind in den Varianten DB9-USB-D3-F (3,3V, Buchse), DB9-USB-D3-M (3,3V, Stecker), DB9-USB-D5-F (5V, Buchse) und DB9-USB-D5-M (5V, Stecker) erhältlich. Alle Module basieren auf dem bekannten USB-zu-Serial-UART-Bridge-Chip FT232R, der Datenraten bis zu 12 Mbit/s (USB Full Speed) unterstützt. Sie ermöglichen ein schnelles und einfaches Nachrüsten der Hardware auf den heute meistverwendeten seriellen Schnittstellenstandard – und das auf komfortable und kosteneffiziente Weise. Treiber für die Module stehen zum Download über die Website des Herstellers zur Verfügung.
 
Jedes Modul wird im kompakten 30,8 mm x 19,8 mm x 11,5 mm Gehäuse mit Standard-USB-Mini-B-Stecker ausgeliefert. Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis 85 °C, was auch einen Einsatz der Module in rauen Industrieumgebungen gestattet. Der Preis wird mit 15,50 US-$ (für 1-9 Stück) angegeben.
 
Datenblatt der Module:
www.ftdichip.com/Support/Documents/DataSheets/Modules/DS_DB9-USB.pdf
 

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel