Eigenen Laptop mit Raspberry Pi bauen

23. Mai 2016, 12:50 Uhr
Eigenen Laptop mit Raspberry Pi bauen
Eigenen Laptop mit Raspberry Pi bauen
Als Crowdfunding-Projekt gestartet und jetzt bei RS Components erhältlich ist das Pi-Top-Kit, mit dem sich ein eigener Laptop bauen lässt.

Neben einem Raspberry Pi umfasst der Bausatz einen 13,3-Zoll-HD-LCD-Bildschirm mit eDP-Schnittstelle und 1366 x 768 Pixeln Auflösung, eine Batterie mit mehr als 10 Stunden Laufzeit, ein Trackpad und eine vollständig programmierbare Tastatur, eine 8-GB-SD-Karte, eine Stromversorgung und ein Handbuch für den Zusammenbau.
Auf der SD-Karte ist bereits das Betriebssystem Pi-TopOS enthalten. Hinzu kommen der Code-Editor Pi-TopDASHBOARD und andere Software einschließlich Python, Scratch und einer Microsoft Office-kompatiblen Software-Suite (Libre Writer, Impress Libre und Libre Calc).

Der Pi-Top wurde aufrüstbar konzipiert und wird mit allen aktuellen und zukünftigen Versionen des Raspberry Pi kompatibel sein. Ganz leicht lassen sich ältere Boards gegen neuere tauschen, sobald diese auf den Markt gekommen sind. Somit können Nutzer in Zukunft ihren bestehenden Pi-Top-Laptop für den Preis eines neuen RasPis aktualisieren.

Nachtrag: Mein Kollege René Bohne hat auf der Maker Faire Hannover einen Blick auf die Geräte geworfen:
 
 
Mehr Infos:
www.pi-top.com
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel