Dritter magnetischer Zustand entdeckt

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Dritter magnetischer Zustand entdeckt
Dritter magnetischer Zustand entdeckt

Forschern des MIT gelang die Demonstration eines dritten magnetischen Zustands jenseits von Ferromagnetismus und Antiferromagnetismus. Das neue Material mit diesen Eigenschaften wird QSL (Quantum Spin Liquid) genannt. Obwohl dieses Material - es handelt sich um einen Kristall aus Herbertsmithit (Strukturformel ZnCu3(OH)6Cl2) - fest ist, fluktuieren die magnetischen Orientierungen seiner Partikel ähnlich wie Moleküle in einer Flüssigkeit.

 

Laut dem Physik-Professor Young Lee dauert es vermutlich sehr lange, bis die Grundlagenforschung zu diesen Phänomenen zu ersten praktisch verwendbaren Produkten führen wird. Aufgrund der hier auftretenden Quanteneffekte könnte diese Forschung aber gerade für die Kommunikationstechnik viel Potential bieten. Weitere denkbare Anwendungsfelder bestehen wohl bei Hochtemperatur-Supraleitern.

 

Bild: Tianheng Han (MIT)

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel