DIL-Modul für USB-AVR-Controller

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
DIL-Modul für USB-AVR-Controller
DIL-Modul für USB-AVR-Controller

Der 32-bit-Mikrocontroller AT32UC3B1256 mit 256 kB Flash und 32 kB SRAM besitzt eine Full-Speed-USB-Schnittstelle (12 MBit/s). Atmel bietet diesen über die interne PLL mit bis zu 60 MHz taktbaren Controller im 48-poligen TQFP- und QFN-Gehäuse an. Reusch Elektronik hat den Controller auf eine kleine Platine mit den Maßen eines 40-poligen Dual-In-Line-Sockels gepackt. Mit an Bord sind ein austauschbarer 12-MHz-Quarz, ein 3,3-V-Spannungsregler, eine ESD-geschützte Mini-USB-Buchse und ein JTAG-Anschluss zum Programmieren und Debuggen. Die Programmierung ist aber auch über den bereits vorhandenen Bootloader und die USB-Schnittstelle möglich. Sämtliche Ports des Controllers sind auf die Anschluss-Pins heraus geführt. Das "B1DIL"-Modul lässt sich sowohl direkt über die USB-Schnittstelle als auch über externe Spannungsquellen versorgen. Als Entwicklungssysteme für C und Assembler bieten sich das kostenlose AVR32-Studio und das neue AVR Studio 5.0 an.

 

Ebenfalls neu ist das USB-AVR-Modul "U6DIL". Dieses Modul hat das Format eines 64-poligen Dual-Inline-Sockels und beherbergt den 8-bit-AVR-Controller AT90USB1286. Der Controller verfügt über 128 kB Flash-Speicher, 8 kB SRAM, 4 kB EEPROM und bietet 48 Ports. Auch dieses Modul führt die ESD-geschützten USB-Anschlüsse des Controllers auf eine Mini-USB-Buchse. Zusammen mit dem ab Werk vorhandenen Bootloader lässt sich der Controller hierüber programmieren. Für die In-System-Programmierung ist ein Atmel-kompatibler ISP-Anschluss vorhanden; die JTAG-Anschlüsse sind über die Port-Pins erreichbar. Das Modul wird mit einem austauschbaren 16-MHz-Quarz ausgeliefert.

 

Mehr Infos:
http://products.reworld.eu

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel