Congatec verlängert Lebenszyklus von ETX und XTX Modulen

22. Januar 2016, 00:00 Uhr
Die im Jahr 2005 und 2007 gelaunchten conga-ELX, conga-ELXeco und conga-XLX Module mit 500 MHz AMD Geode™ LX 800 Prozessoren werden nun bis mindestens Ende 2019 unterstützt.
Die im Jahr 2005 und 2007 gelaunchten conga-ELX, conga-ELXeco und conga-XLX Module mit 500 MHz AMD Geode™ LX 800 Prozessoren werden nun bis mindestens Ende 2019 unterstützt.
Die congatec AG hat den Lebenszyklus ihrer AMD Prozessor basierten ETX und XTX Computermodule verlängert.

Die im Jahr 2005 und 2007 gelaunchten conga-ELX, conga-ELXeco und conga-XLX Module mit 500 MHz AMD Geode™ LX 800 Prozessoren werden nun bis mindestens Ende 2019 unterstützt. Die Verfügbarkeit verlängert sich damit auf 12 beziehungsweise 14 Jahre. Das entspricht einer Verdopplung der Standardverfügbarkeit von Embedded x86er Prozessortechnologie, die in der Regel nach sieben Jahren endet.

OEM-Kunden profitieren durch die ab jetzt noch mindestens 4 weitere Jahre verfügbaren Module von einem weiteren Return-on-Investment für ihre PCI- und ISA-Bus basierten individuellen Designs, die vor rund 10 Jahren entwickelt und zur Marktreife geführt wurden. Auch Retro-Designs für abgekündigte Module sind denkbar, da die ETX Spezifikation standardisiert ist und somit auch Prozessormodule anderer Hersteller substituiert werden können. congatec bietet hierfür auch persönlichen Integrationssupport an, um OEMs das Design-In so einfach wie möglich zu machen. Typische Retro-Designs finden sich vor allem in industriellen Steuerungsapplikationen sowie HMIs und Thin Clients, bei denen serielle Schnittstellen und/oder Feldbusse im Einsatz sind, die oft noch über Legacy Schnittstellen wie dem ISA-Bus angebunden wurden.

„Unsere OEM-Kunden wollen ihre Designs möglichst lange nutzen. Sie werden aber durch Abkündigungen von Bauteilen und Prozessoren häufiger als erwünscht zu einem Re-Design gezwungen. Wir wollen diesen Kreislauf aufbrechen. Die außerordentlich lange Verfügbarkeit unserer AMD Geode LX 800 Prozessor basierten ETX Module ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg“, erklärt Martin Danzer, Direktor Produkt Management der congatec AG. „Zudem zeugt sie auch von erfolgreicher Produktpolitik – sowohl bei AMD und congatec als auch bei unseren Kunden, die mit den industrietauglichen und energiesparenden 0,9 Watt x86er Prozessoren unter anderem sehr erfolgreiche Steuerungssysteme entwickelt haben.“

„Der AMD Geode™ LX 800 Prozessor, den wir im Jahr 2005 eingeführt haben, wurde seinerzeit dazu ausgelegt, die höchste Rechenleistung pro Watt für x86 basierte 32 Bit-Applikationen zu liefern. Zudem wurden derzeit viele Applikationen auf bleifreie Designs umgestellt. Beides zusammengenommen hat zu einer beeindruckenden Anzahl von Design Wins geführt, was sowohl zum Erfolg als auch zur hohen Langzeitverfügbarkeit dieser Plattform beigetragen hat“, ergänzt Colin Cureton, Director Productmanagement und -marketing bei AMD Enterprise Solutions.

Der Langzeit-Support bis zum Jahr 2019 für AMD Geode™ LX 800 Prozessor basierte ETX und XTX Computermodule ist rekordverdächtig in der Geschichte der offenen Standard Computer-on-Module mit x86-Prozessoren. Die Module sind auch heute noch konkurrenzfähig: Nach wie vor liefert congatec jährlich mehr als 20.000 Computer-on-Module mit AMD Geode™ LX 800 Prozessoren für den Embedded Markt.

Mehr Informationen zu den AMD Geode™ LX 800 Prozessor basierten ETX Computermodulen von congatec unter: http://www.congatec.com/de/produkte/etx.html

AMD Geode™ LX 800 Prozessor basierte XTX Computermodule von congatec finden sie unter unter: http://www.congatec.com/de/produkte/xtx.html

 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel