Cleantech: Mowea erhält 500.000 Euro Investment über Companisto

11. Juli 2018, 00:00 Uhr
Cleantech: Mowea erhält 500.000 Euro Investment über Companisto
Cleantech: Mowea erhält 500.000 Euro Investment über Companisto
Am vergangenen Wochenende wurde mit dem Erreichen des Finanzierungslimits die Finanzierungsrunde für das Startup Mowea auf der Plattform Companisto erfolgreich beendet.

Das Cleantech-Startup mit dem Fokus auf leistungsfähige, modulare Windkraftanlagen konnte in nur 54 Tagen eine halbe Million Euro von den Investoren auf Companisto einwerben. Die ursprünglich auf 350.000 Euro ausgelegte Kampagne wurde damit um 42 Prozent überzeichnet.

Mowea entwickelt weltweit erste modulare Windkraftanlage für Jedermann 
Angesichts weltweit erschöpfter Ressourcen ist die Versorgung mit umweltfreundlicher und vor allem wirtschaftlicher Energie eine der wichtigsten technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Kleine Windkraftanlagen sind bisher aufgrund ihrer schlechten Effizienz und des hohen Anschaffungspreises selten wirtschaftlich im Betrieb.

Mowea hat die weltweit erste modulare Windkraftanlage für Jedermann entwickelt – klein, effizient, skalierbar. Das mit dem EXIST-Gründerstipendium geförderte Startup erwirtschaftet 2018 bereits Umsätze mit einem renommierten Pilotkunden. Das wurde jetzt von den Companisten durch engagierte Investments honoriert.

Dr. Till Naumann aus dem Gründerteam von Mowea sagt dazu „Wir freuen uns, mit Companisto einen schlagkräftigen Partner für die Finanzierung von Mowea gefunden zu haben. Der schnelle Abschluss der Kampagne und die Kommentare auf der Companisto-Plattform bestätigen uns darin, dass wir eine attraktive Marktlücke adressieren. Nun geht es für uns darum den Prototypen in Richtung eines marktfähigen Produkts zu entwickeln.“

Companisto finanziert Innovationen
Die besondere Verantwortung, in innovative Unternehmen zu investieren, hat man bei Companisto schon lange erkannt. „Mowea hat uns von Beginn an überzeugt. Mit solchen Investments helfen wir dabei, innovative Technologien in Deutschland zu halten.“, erklärt David Rhotert, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer von Companisto. „Finanzstarke Investoren aus dem Ausland sind heute bereits an einer Vielzahl deutscher Innovationen beteiligt. Langfristig schwächt das unseren Wirtschaftsstandort. Dem wollen wir ganz bewusst etwas entgegensetzen.“.

Die professionelle Investmentplattform Companisto hat gerade erst verkündet, demnächst Wachstumsfinanzierungen ab 3 Millionen Euro auf der Basis von echtem Eigenkapital anzubieten. Solche Investments waren bislang online nicht möglich. Rhotert ergänzt deshalb, „Wir freuen uns, den Gründern von Mowea mit diesem ersten Investment eine gute Ausgangslage für eine hoffentlich sehr erfolgreiche Zukunft verschafft zu haben. Wenn es dann im nächsten Schritt um das Thema Wachstum geht, können wir uns gut vorstellen, das Startup erneut zu finanzieren – vielleicht ja mit unseren neuen Eigenkapital-Beteiligungen.“

Quelle:
Companisto
Autor:
Pressestelle
Link:
www.companisto.com/...
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel